Ausbildereignungsprüfung (AdA-Prüfung)

Alle Infos


Ziel unserer Schulung ist es, Sie bestmöglich auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Prüfung) vorzubereiten. Um dieses Ziel sicherzustellen, ist eine intensive Prüfungsvorbereitung ein fester Bestandteil unseres Lehr- und Lernkonzeptes. Und die Erfolge unserer ehemaligen Schulungsteilnehmern bestätigen dieses. Über 95% unserer Lehrgangsteilnehmer bestehen die AdA-Prüfung bereits im ersten Anlauf.


Wie ist die AdA-Prüfung aufgebaut und strukturiert?

Die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Prüfung) besteht aus zwei unabhängigen Teilen, und zwar aus dem theoretischen und dem praktischen Prüfungsteil. Sie sind deshalb voneinander unabhängig, da das Bestehen eines Teils keine Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme am anderen Prüfungsteil ist. Selbstverständlich sind aber beide Prüfungsteile zu bestehen, um die Ausbildereignung von der Kammer bescheinigt zu bekommen.


Der theoretische Prüfungsteil

Sollte die Technik nicht streiken, wird der theoretische Prüfungsteil auf einem Tablet geschrieben. Es sind 70 Fragen in maximal 180 Minuten (3 Stunden) zu beantworten.

Es handelt sich hierbei um Multiple-Choice-Fragen, die durch alle Handlungsfelder der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) führen.


Der praktische Prüfungsteil

Grundsätzlich sind die Kammern bemüht keinen großen zeitlichen Abstand zwischen dem theoretischen und praktischen Prüfungsteil entstehen zu lassen. Es ist also möglich am selben Tag sowohl den theoretischen als auch den praktischen Prüfungsteil abzulegen. Es kann jedoch auch aus organisatorischen Gründen vorkommen, dass Sie den praktischen Prüfungsteil ein paar Tage später ablegen.

Dieser Prüfungsteil ist etwas besonders aufgebaut. Er besteht nämlich aus einer praktischen Unterweisung oder Präsentation und einem Fachgespräch. Für beides stehen jeweils maximal 15 Minuten zur Verfügung.


50% = Note 4,4 = Bestanden

Beide Prüfungsteile sind unabhängig voneinander zu bestehen. Mindestens 50% sind zu erzielen, um eine Note von 4,4 zu erhalten. Sollte ein Prüfungsteil nicht bestanden werden, so ist lediglich dieser zu wiederholen.

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.